In unserem Blog berichten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei uns einen Online Strahlenschutzkurs absolviert haben, von ihren Erfahrungen.

Julia Kreipe ist Assistenzärztin in der Radiologie eines Stuttgarter Krankenhauses. Wie alle Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung ist sie angehalten, ihre Pflichtkurse möglichst rasch zu absolvieren. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte sie allerdings kein passendes Angebot für einen CT-Spezialkurs im Strahlenschutz in Stuttgart oder in der näheren Umgebung finden. „Ich habe dann einfach gegoogelt und bei Strahlenschutzkurse-Online gab es im April genau den CT-Kurs, den ich brauchte und den habe ich dann gleich gebucht“, erzählt Julia Kreipe.

„Ich kann entscheiden, für welche Inhalte ich mir mehr Zeit nehme“

Ein paar Zweifel, ob ein Online Strahlenschutzkurs genauso gut funktioniert wie ein Kurs vor Ort, hatte sie allerdings schon: „Ich hatte gehört, dass man in den CT-Kursen viel rechnen muss, dann wusste ich nicht, ob das mit der Technik zu Hause funktionieren wird, und schließlich gibt es ja am Ende eine Abschlusskontrolle, das muss man alles schnell hinkriegen.“ Aber sie entschied sich, es einfach mal zu versuchen – und war sehr positiv überrascht.

„Der Kurs ist ja zweigeteilt. Der Selbstlernteil gab mir die Möglichkeit, in meinem eigenen Tempo zu lernen: Bei Inhalten, die ich noch nicht so gut verstanden hatte, konnte ich einfach zu den Audiofiles mit den zugehörigen Folien zurückgehen und mir diese noch mal anhören. Jeder Teilnehmer eines Strahlenschutzkurses bringt ja andere Vorerfahrungen mit und kann hier selbst entscheiden, wofür er oder sie sich mehr Zeit nehmen möchte. Tatsächlich gab es im Abschlusstest auch gar nicht viel zu rechnen. Ich musste keine seltenen Formeln anwenden oder Dosisgrenzwerte ausrechnen.“

„Die Inhalte im Selbstlernmodul sind sehr gut aufbereitet“

 Das Lernen im eigenen Rhythmus mit dem Lernmodul empfand sie als großen Vorteil gegenüber Präsenzkursen im Strahlenschutz, da bei diesen nicht so individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen wird. „Der Selbstlernteil ist ja wie ein guter Vortrag, den man sich zu Hause oder unterwegs anhört. Man klickt die Folien durch und hört sich die Audiospur an, kann aber immer wieder auch zu einer Folie oder zum Audiofile zurückspringen.“

Das Arbeiten mit dem Lernmodul ist zudem eine gute Vorbereitung für das Webinar, das ebenfalls online stattfindet und den Kurs vervollständigt. Beim Webinar sind auch die anderen Teilnehmer dabei, die sich wie Julia Kreipe für diesen Kurs im April angemeldet und vorher mit dem Lernmodul gearbeitet haben.

Insgesamt dauert der Spezialkurs Computertomographie im Strahlenschutz acht Stunden. Vier davon fallen für den Selbstlernkurs an, die anderen vier Stunden für das Webinar. „Der Selbstlernkurs war eine super Vorbereitung für das Webinar. Ich konnte mir bereits vorher überlegen, welche Fragen ich noch mal im Webinar stellen möchte oder welche Themen der Kursleiter noch mal intensiver besprechen soll“, erzählt die angehende Ärztin.

Online Strahlenschutzkurs: Konkrete Fragen werden im Webinar beantwortet

 Im CT-Kurs von Julia Kreipe war Prof. Dr. Jürgen Erb der Kursleiter. Der Medizinphysiker ist auch fachlich für die Strahlenschutzkurse verantwortlich. „Herr Erb hat das sehr locker gemacht. Er konnte alles super erklären und ist auf unsere Interessen und Fragen sehr gut eingegangen.“ Die Technik und das Einloggen in den Kurs waren für sie und die anderen Teilnehmer auch kein Problem.

Am Ende des Kurses stand dann der Abschlusstest, auch dafür waren das Webinar und das Lernmodul aus Sicht von Julia Kreipe eine gute Vorbereitung. „Herr Erb hat uns im Webinar auf die wichtigen Themen hingewiesen. Und im Lernmodul gibt es ja auch einen Selbsttest, mit dem man sich sehr gut auf die Abschlussprüfung vorbereiten kann. Wenn ich da eine Frage falsch beantwortet hatte, konnte ich mir die entsprechenden Inhalte einfach noch mal angucken.“

Das nächste Mal wieder online

Pflichtkurse im Strahlenschutz sind keine einmalige Angelegenheit, sondern werden Julia Kreipe als künftige Radiologin immer wieder begegnen. Für sie ist klar: “Die Vorteile der Online-Kurse liegen für mich auf der Hand: Ich kann in meinem Tempo lernen, und ich spare Zeit und Geld, da ich nicht irgendwohin fahren muss. Daher werde ich die nächsten Kurse bestimmt wieder online machen!“